Gesundheitsförderlicher Umgang mit herausforderndem Schülerverhalten

Sonstiges
19-ST-0904

Termin

11.09.2019

Beginn

13:05

Teilnehmer

max.

Ort

Düsseldorf


Inhalt

Seminarinhalt
- Schülerinnen und Schüler Grenzen setzen, ohne in einen destruktiven Konflikt zu geraten
- Mit einfachen Mitteln dauerhafte Verhaltensveränderungen auch bei verhaltensauffälligen Schülerinnen und
Schülern erreichen
- Praktiken der systemischen Gesprächsführung, die dafür nützlich und effektiv sind
- Wie Lehrkräfte Token- und Verstärkerentzugsstrategien gezielt bei der Problemlösung einsetzen können
- Wie Lehrkräfte durch Vor- und Nachbereitung eines Gesprächs und das Setting eigene Ressourcen schonen
können

Der Workshop gibt praxisbezogene Hilfen, die sich mit den Kernfragen bei Grenzsetzungen befassen: Wie erreiche ich eine Verhaltensänderung ohne Herabwürdigung der Person? Wie erreiche ich bei meinem Gegenüber die Bereitschaft, an einer Lösung mitzuarbeiten? Wie messe ich gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die Erfolge/Misserfolge der Intervention? Wie gehe ich im gesamten Lösungsprozess achtsam mit meinen eigenen Ressourcen um?

Um Methodensicherheit zu erlangen, werden die wichtigsten Verfahren in Rollenspielen eingeübt. In Kleingruppen prüfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Gelernte sofort auf Passgenauigkeit für den eigenen Arbeitsalltag und erarbeiten konkrete Einsatzbeispiele.

Zielgruppe

Für alle interessierten Lehrkräfte

Hinweis

Die Veranstaltung wird von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Anmeldungen bitte direkt über die Unfallkasse vornehmen.

https://www.unfallkasse-nrw.de

Seminar- und Verpflegungskosten trägt die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen.

Termine

11.09.2019 13:05 - 13:05