Cajon selber bauen, spielen und vermitteln lernen

Pädagogischer Bereich
19-PB-0831

Termin

22.05.2019

Beginn

07:00

Teilnehmer

max. 12

Anmeldefrist

02.05.2019

Ort

Kempen


Inhalt

Die Idee, eine einfache Holzkiste als Schlagzeug zu benutzen, hatten die Sklaven in der peruanischen Kolonialzeit. In Europa wurde man in den 1970er Jahren auf das Cajon aufmerksam, weil es sich im spanischen Flamenco und Flamenco-Jazz etablierte. Mittlerweile ist es der Renner auf dem Musikinstrumentenmarkt und wird praktisch weltweit überall eingesetzt. Ob bei Straßenmusik oder Hausmusik, bei der Begleitung von Chören, in der Unplugged-Band, oder beim Wohnzimmerkonzert, in der Schul-AG, bei der musikalischen Früherziehung oder womöglich demnächst bei der Altenbetreuung, das Cajon hat sich etabliert.

Im ersten Teil dieses Workshops baut sich jeder Teilnehmende unter bewährter An-leitung sein eigenes, qualitativ hochwertiges Cajon. Alle Werkzeuge und Materialien werden zur Verfügung gestellt.

Nach einer kurzen Mittagspause bleibt Zeit, unsere spielerischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln und das „Trommeln ist Klasse“ Programm kennen zu lernen. Im Cajon-Trommelkreis werden musikalische Spiele und Abläufe initiiert, die neben Spaß und Unterhaltung die rhythmischen Fähigkeiten wecken und volle Aufmerksamkeit erfordern. Dieses Trommelprogramm mit mehrstimmigen, einfachen und später auch komplexeren Arrangements hat sich bei der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bestens bewährt.

Zielgruppe

Für alle interessierten Lehrkräfte

Teilnehmer

max. 12

Hinweis

Im Teilnehmerbeitrag sind bereits die Kosten für einen Bausatz in Höhe von 45 € enthalten.

Anmeldefrist

02.05.2019

Termine

22.05.2019 07:00 - 14:00

Referent/-in

Martin Hesselbach


Kosten
Referendarinnen und Referendare als vLw/vlbs-Mitglieder 70.00 EUR
vLw-/vlbs-Mitglied 80.00 EUR
Nicht-Mitglieder 140.00 EUR
inkl. Imbiss und Getränke