Gruppensupervision: Supervision als Selbstfürsorge - Gelassenheit im Schulalltag funktioniert

Persönlicher Bereich
18-PNB-0703

Termin

05.09.2018

Beginn

14:00

Teilnehmer

max.

Ort

Lübbecke


Inhalt

Wollen Sie Supervision kennenlernen als Möglichkeit der Vorbeugung gegen Stresssituationen in der Schule? Viele Lehrerinnen und Lehrer kennen aufgrund ihres vielschichtigen Berufsalltags das Gefühl von Überforderung. Durch Supervision können Lösungswege gemeinsam gesucht und gestaltet werden, so dass die eigenen Ressourcen wieder in den Blick kommen und anwendbar werden. Dabei ist es sowohl möglich, erlebte Situationen zu besprechen als auch durch Trainingselemente neue Verhaltensmuster zu erproben.

Fünf Termine; weitere Termine werden mit den Teilnehmer*innen abgestimmt.

Leitung: Angelika Brennemann (Supervisorin [DGSv], Lehr-Bibliodramaleiterin [GfB])

Zielgruppe

Für alle interessierten Lehrkräfte

Hinweis

Bitte melden Sie sich direkt an bei:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen
Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
Tagungssekretariat: Ulrike Wilking (02304 755 262 )
www.katalog.pi-villigst.de

Termine

05.09.2018 14:00 - 16:00


Kosten
Referendar / Student 150.00 EUR
Nicht-Mitglieder 150.00 EUR
vLw-/vlbs-Mitglied 150.00 EUR
150,00 € (5 Termine)