Gut gerüstet für den Schulalltag - Sich mit Supervision das Lehrer*innenleben leichter machen!

Persönlicher Bereich
18-PNB-0711

Termin

24.09.2018

Beginn

13:00

Teilnehmer

max.

Ort

Schwerte


Inhalt

Alles, worüber man länger als drei Minuten nachgrübelt, hat in der Supervision einen Ort!" D.h. es müssen nicht schwerwiegende Probleme oder als unlösbar erscheinende Konflikte sein, die in der Supervision bearbeitet werden. Gerade der 'ganz normale' Schulalltag - Störungen im Unterricht, Unkonzentriertheit, Müdigkeit, Missverständnisse im Kollegium, Reibungen im Umgang mit Vorgesetzten - das alles hat in der Supervision seinen Ort. Aber auch diese 'kleinen Lasten des Alltags' können sich summieren und den einzelnen Arbeitstag schwer werden lassen. Wo sonst - wenn nicht hier im geschützten Raum der Supervision - können erste Schritte erprobt werden, sich zu öffnen und ohne Scheuklappen bzw. ohne falsche (!) 'Political Correctness' die Dinge beim Namen zu nennen. Keinen Ort haben in der supervisorischen Beratung Besserwisserei und Rechhaberei! Denn bekanntlich sind 'Ratschläge auch Schläge'. Deshalb geht es in der Supervision darum, die empathisch zugewandte Gruppe als Ressource zu nutzen, neue Ideen zu sammeln, andere Blickwinkel zu erproben, Blockaden zu überwinden und so 'erleichtert' wieder in den Schulalltag zurückzukehren.
In allen Sitzungen stehen Ihre Themen im Zentrum.

Fünf Termine; weitere Termine werden mit den Teilnehmer*innen abgestimmt.

Leitung: Dr. Meinfried Jetzschke (Supervisor [DGSv], Systemischer Körperpsychotherapeut [GST], Qigong-Lehrer [Ev. Hochschule RWL Bochum])

Zielgruppe

Für alle interessierten Lehrkräfte

Hinweis

Bitte melden Sie sich direkt an bei:
Pädagogisches Institut der Ev. Kirche von Westfalen
Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
Tagungssekretariat: Ulrike Wilking (02304 755 262 )
www.katalog.pi-villigst.de

Termine

24.09.2018 13:00 - 16:00


Kosten
vLw-/vlbs-Mitglied 225.00 EUR
Referendar / Student 225.00 EUR
Nicht-Mitglieder 225.00 EUR
225,00 € (5 Termine)